Die Grundidee der 42 Kurzgeschichten

Nach all den Texten, die im Zeitraum von 2012-2016 entstanden sind, nun mal wieder etwas Aktuelles aus dem Jahr 2017:

Was hat es mit dem dissoziativen Roman, bestehend aus 42 Kurzgeschichten, auf sich? Nun, die Idee, die dem Sechsteiler zugrunde liegt, entspringt, zum einen, einem Phänomen der Quantenmechanik und, zum anderen, einem Zitat eines unbekannten Verfassers. Ersteres wird im Anschluss verlinkt ausführlicher beschrieben, anbei aber die entscheidende Stelle des Textes:

These ‘quantum beats’ were a sign that, instead of taking a single route through the system, the photon energy was using quantum coherence to travel by all possible routes simultaneously. Imagine if, when confronted by the stream, the famous cat somehow divided itself into lots of identical quantum-coherent cats that hop across the chlorophyll boulders by every available route to find the quickest one.

Quelle: aeon.co – Life is quantum

Das Zitat des unbekannten Verfassers indes lautet: Die Zeit ist der Kunstgriff der Natur, mit dem sie verhindert, daß alles auf einmal passiert.

Fügt man beides zusammen und setzt, zum einen, die Zeit mit dem Verlauf der Geschichte des Lebens gleich und, zum anderen, ein Photon, dass zugleich alle möglichen Wege auszuprobieren vermag, um zum Ziel zu gelangen, mit dem Leben, dass durch sämtliche Lebewesen verkörpert wird, dann kommt dabei ein dissoziativer Roman heraus. Klingt doch nachvollziehbar, oder!? Nicht? Mmhhh …

Nun, während alle ANDEREN Lebewesen ein Teil des Lebens bilden, Pflanzen, Viren und Bakterien inklusive, und wir EINEN, wir Menschen, den anderen Teil verkörpern, erleben wir ALLE gemeinsam das Leben als Problematisierung eines PROBLEMS, um es auch gemeinsam zu lösen. Für uns EINEN bedeutet das PROBLEM EINE Traumatisierung, die uns seitdem im technologischen Fortschritt, mit feuerwandlerischer Überzeugung, die Ausheilung des Traumas annehmen lässt. Dass dem eben nicht so ist und der Lösung des PROBLEMS die Problematisierung und die Sensibilisierung für EINEN ANDEREN Lösungsweg vorausgeht, davon erzählt das Leben und der dissoziative Roman in 42 voneinander getrennten Kurzgeschichten. So, wie über sieben Milliarden Menschen dissoziativ unterwegs sind, um, mit all den ANDEREN, EINEN ANDEREN Weg zur Lösung zu ermöglichen, als jenen, den unser bisheriger Fortschritt annehmen lässt … und jenen, den die ANDEREN von Natur aus zu gehen vermögen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s