Die Weltmeere: EIN heißes Säurebad

Die Peinlichkeiten, mit denen EINE drohende Apokalypse herausposaunt wird, reißen nicht ab. Nach der bereits hier dargelegten Peinlichkeit folgen derer nun weitere:

In der Hitze der Ozeane

Die Ozeane werden immer saurer

Ein gemittelter Anstieg der Meerestemperatur um ca. 0,2°C in 30 Jahren als Hitze zu bezeichnen ist schon EINE Nummer. Eine gemittelte Verringerung des pH-Wertes der Meere um 0,12 seit Ende des 19. Jahrhunderts, setzt den Reitern der Apokalypse dagegen die Krone auf. Ein pH von 8,13 statt 8,25 ist ein kleines bisschen weniger alkalisch, aber weit von einer Säure entfernt, denn um “immer saurer“ zu werden, muss besagtes Immer-saurer-Werdende erst einmal sauer sein.

Was mehr und mehr zählt, um eine Apokalypse profitabel zu verkaufen, ist der Eindruck, den EINE Schlagzeile zu hinterlassen vermag – nebst entsprechend grafischer Umsetzung der Apokalypse in Rot. Werden Kontexte aufgebrochen und Zyklen begradigt sowie Zeiträume auf die Größe EINER Schlagzeile verkleinert, dann führt solcherart Vereinfachung zur Möglichkeit der Verallgemeinerung, kurz Propaganda, kürzer Lüge, ANDERS Un-WAHRHEIT.

Wie gut, dass Apokalypse ursprünglich Enthüllung bzw. Offenbarung bedeutete und lange Zeit gänzlich ohne negative Bewertung auskam. Wie gut, dass heiße Säure, sogenanntes Königswasser, nicht nur in der Lage ist, u. a. Platin aufzulösen, sondern zudem, im übertragenden Sinn, in der Lage sein wird, jenen Reitern der Apokalypse, die nimmermüde durch die Medien galoppieren, deren propagandistische Krone aufzulösen. Wie? Indem über kurz oder lang die WAHRHEIT ans Licht kommen wird.

EIN Etikettenschwindel

Die WAHRHEIT altert nicht. Sie schmeckt nur umso bitterer, je länger man sie als Un-WAHRHEIT reifen lässt und glaubt, sie sei EIN wahrhaft ehrlicher Tropfen, wenn man sie schließlich der Allgemeinheit einschenkt.

Während sich ANDERE Lebewesen und das Leben an sich an sich stets ändernde Lebensbedingungen anzupassen vermögen, verpasst der Mensch es zunehmend, es dem Leben gleichzutun. Stattdessen verhüllt er die WAHRHEIT und rennt manch EINER Lüge hinterher, sich zugleich einreden lassend, dass das Schmelzen der Pole eine weitere, nie dagewesene Katastrophe bedeutet. Nun ja, eine eisfreie Erde ist indes nichts Ungewöhnliches. Ungewöhnlich hingegen, zumindest für all jene, die Hufgeklapper für die WAHRHEIT halten, ist die einzige noch verbleibende Möglichkeit der Enthüllung von Propaganda seitens uns Menschen: Lügen, wenn man belogen wird, indem man bei der WAHRHEIT bleibt. Das verstehen auch Eisbären, viele ANDERE Lebewesen und sogar Pilze, von Viren und Bakterien ganz zu schweigen … es lebe das Leben.