… und nichts als die WAHRHEIT … Teil 2

Endlich … die ganze WAHRHEIT … Teil 1
… und nichts als die WAHRHEIT … Teil 2

Zeitdruck ist der Trick EINES Geistes, um in aller Ruhe, als Zeitgeist getarnt, Lügen über die WAHRHEIT verbreiten zu können. WAHRHEIT indes ist nicht die Perfektion dahingehend, Lügen durchschauen zu können. Perfektion, sie ist die letzte Stelle EINER irrationalen Zahl, sprich, unerreichbar. So schließt sich EIN Teufelskreis. Warum? Weil der bisherige Fortschritt nur EIN anderes Wort für Zeitdruck ist, während die WAHRHEIT weder in Worten noch in Zahlen perfekt dargelegt werden kann. Quid nunc?

Nun, betrachtet man die letzten Monate jenseits von Inzidenzen, Statistiken, Grafiken, Quoten, Hochrechnungen, Schlagzeilen und dergleichen immer mehr, dann ließe sich das virale Treiben weltweit auch ganz anders darlegen. Allein die folgenden Texte, miteinander in Beziehung gesetzt, erlauben EINE völlig andere Sicht: Weiterlesen

Endlich … die ganze WAHRHEIT … Teil 1

Endlich … die ganze WAHRHEIT … Teil 1
… und nichts als die WAHRHEIT … Teil 2

Leben ist Energie, die ein Zuhause gefunden hat, für das es sich lohnt zu sterben. Aber was ist Energie? Energie ist das Streben nach einem Gleichgewicht, um es nicht zu erreichen. Was macht Macht? Zum EINEN macht Macht mit Menschen Unmenschliches. Zum anderen geht es ihr darum, sich möglichst weit vom Gleichgewicht zu entfernen, während ANDERE sich möglichst weit vom Gleichgewicht fern halten. Die Folge von Macht? Ein Zuhause, für das es sich immer weniger lohnt zu sterben. Macht nix? Nun, das muss EIN jeder für sich entscheiden. Doch die Zeit drängt, die WAHRHEIT, sie droht von EINER Datenflut fortgespült zu werden. Weiterlesen

Pan(d)em(ie) 2.0 – Planspiele gegen das Individuum

Zu ergründen, wer mit wem wofür seit wann und wie versucht, möglichst viel Profit, Einfluss und Macht aus den Entwicklungen der letzten 12 “pandemischen“ Monate zu gewinnen, gleicht der täglichen Suche nach einer Distel auf einer riesigen Blumenwiese, ohne sich dabei von der Stelle zu bewegen, ohne Blick für das Wetter, ohne sich umzuschauen – nur um im Spätherbst enttäuscht festzustellen, dass keine einzige Distel weit und breit zu sehen ist.

Pixabay

Alternativ empfehle ich stattdessen den hier verlinkten Text, der andere Fragen stellt, Weiterlesen