Tante Mu und Omi Kron sind fu…ed!

Wie leicht Un-Wahrheiten für die einzig wahre Wahrheit ausgegeben werden können, wie normal es längst ist, unseren Körper zu belügen und ihm als wahr zu verkaufen, was definitiv un-wahr und somit bio-unlogisch ist, wie schnell Un-Wahrheiten als Fakt vermittelt werden können und zugleich die Wahrheit fu…ed ist, sollte in den letzten Monaten eigentlich sehr deutlich geworden sein. Nur leider sieht die Wahrheit auch diesbezüglich ganz anders aus, denn noch immer, mehr gar als je zuvor, gilt: Das beste Versteck ist und bleibt die Offensichtlichkeit.

Wer nun meint, dass es gerade heutzutage ganz einfach sei, Wahrheit von Fake und Un-Wahrheiten von der Realität unterscheiden zu können, weil wir uns in einem Informationszeitalter befänden, der täuscht sich gehörig und ist längst einer Realität hörig, die immer leichter vorgeben kann, wahr zu sein. Wie leicht es die Un-Wahrheiten längst haben, eben weil wir in einem Zeitalter wie dem jetzigen leben, zeigt Jonas Bendiksen mit seinem Bildband The Book of Veles.

„“MY WORK IS about telling the truth, about capturing it, about showing it and about presenting it,” writes the Norwegian photojournalist Jonas Bendiksen in an introductory essay to The Book of Veles, his latest volume of photographs. “The truth is what you see, and it’s the essence of photography.”“

Quelle: Beautiful Lies: The Art of the Deep Fake – LOS ANGELES REVIEW OF BOOKS

Was genau besagter Bildband über unser Zeitalter der vermeintlichen “Informationen“ aussagt, kann im Folgenden verlinkt ausführlicher nachgelesen werden:

Fake-Story, Fake-Images: The Book of Veles von Jonas Bendiksen in der Diskussion

The Book of Veles: Disinformation From North Macedonia

Was uns diese Vorführung der Realität, nicht nur auf die letzten Monate einer variantenreichen weltweiten “Notlage“ bezogen, zeigen sollte? Nun –

  • die Digitalisierung schreitet fort und ersetzt Informationen durch immer mehr Daten,
  • die wenigsten positiven Tests „auf Corona“ haben negative Folgen und negative Effizienz ist wahrlich keine positive Entwicklung,
  • eine “eingeimpfte“ Realität ist keineswegs natürlich und natürlich ist eine Immunantwort durch Infektion aktuellen “Impfungen“ in manchen Fällen ebenbürtig bzw. im bio-logischen Sinne weit überlegen,
  • je länger der Rattenschwanz an kontextbefreiten Folgen, desto fetter – und hungriger – die Ratte,
  • Unwissenheit, wie George Orwell es in 1984 beschrieb, ist eben kein Anzeichen von Stärke, so wie hohe Antikörperzahlen auf Dauer nicht zwangsläufig bedeuten, über mehr Potenzial für die Gesunderhaltung des Körpers zu verfügen,
  • nie war es leichter, auf Un-Wahrheiten hereinzufallen, und nie leichter für manche Menschen, Un-Wahrheiten zu generieren, zu verbreiten und anderen Menschen zu unterstellen, dass diese es wären, die die Wahrheit einfach nicht sehen wollen,
  • Tante Mu und Omi Kron haben uns längst die Wahrheit gesagt – hinsichtlich des Miteinanders in der Gesellschaft und über unser aller Zukunft.