Text 21: Schwarze Pflanzen als Zeichen des Fortschritts (1)

Schwarze Pflanzen als Zeichen des Fortschritts (1)
Schwarzes Gold als Zeichen der Verbundenheit (2)
Finstere Gedanken aus Mittelerde (3)
Schwarzmalerei, denn Geist ist böse und Energie hat Schuld daran (4)

Man könnte meinen ich sehe Schwarz für die Zukunft, liest man, wie ich bisher den technologischen Fortschritt der Menschheit behandelte. Dabei dürften es viele Menschen genau anders herum sehen, die Meinung vertretend, dass es eben des technologischen Fortschritts bedarf, um uns Menschen EINE bessere Zukunft zu bescheren, und, dass er es bereits ermöglicht hat viel Leid von der Bühne des Lebens zu verbannen. Weiterlesen

Text 22: Schwarzes Gold als Zeichen der Verbundenheit (2)

Schwarze Pflanzen als Zeichen des Fortschritts (1)
Schwarzes Gold als Zeichen der Verbundenheit (2)
Finstere Gedanken aus Mittelerde (3)
Schwarzmalerei, denn Geist ist böse und Energie hat Schuld daran (4)

Um der eigentlichen Agenda des technologischen Fortschritts auf die Spur zu kommen und um seine scheinheilige Kostümierung der maskenhaften Robustheit zu durchschauen, sich so der darunterliegenden Fragilität bewusst werdend, folgen wir neben Tere Vadén zwei weiteren Autoren, die gemeinsam enthüllen, woraus der technologische Fortschritt der Menschheit gestrickt ist. Weiterlesen

Text 23: Finstere Gedanken aus Mittelerde (3)

Schwarze Pflanzen als Zeichen des Fortschritts (1)
Schwarzes Gold als Zeichen der Verbundenheit (2)
Finstere Gedanken aus Mittelerde (3)
Schwarzmalerei, denn Geist ist böse und Energie hat Schuld daran (4)

Was unterscheidet Geld vom Sonnenschein ? Was unterscheidet Gräber von Wiegen ? Wie äußert sich wahrer Fortschritt, im Gegensatz zum technologischen Fortschritt des geistreich verkörperten Bewusstseins in menschlicher Darreichungsform ? Welches Muster schlängelt sich als roter Faden einer längst entzündeten Lunte durch die gewohnte, und mit Jahreszahlen belegte Geschichte der Menschheit, nachdem ihr Fall aus der Gemeinschaft des Lebens bühnenreif wurde ? Weiterlesen

Text 24: Schwarzmalerei, denn Geist ist böse und Energie hat Schuld daran (4)

Schwarze Pflanzen als Zeichen des Fortschritts (1)
Schwarzes Gold als Zeichen der Verbundenheit (2)
Finstere Gedanken aus Mittelerde (3)
Schwarzmalerei, denn Geist ist böse und Energie hat Schuld daran (4)

Dem technologischen Fortschritt sei Dank, denn technologischer Fortschritt zeugt nicht nur von geistreicher Umtriebenheit, er vermag sogar wahren Fortschritt hervorzubringen, indem der technologische Fortschritt seiner wahren Rolle gerecht wird, die allerdings nichts damit zu tun hat, das Leben von uns EINEN, uns Menschen, möglichst angenehm, also harmonisch, für uns zu gestalten, auf Kosten Anderer und all der ANDEREN Lebewesen. Weiterlesen

Text 17: Impfen … wo liegt das Problem ? Ganz woanders ! (1)

Impfen … wo liegt das Problem ? Ganz woanders! (1)
Impfen … ein Thema kosm(olog)ischen Ausmaßes? (2)
Impfen … und nun ? Verstrickt im roten Faden? (3)

Es lohnt sich, sich scheinbar komplexen Themen von verschiedenen Seiten zu nähern. Zu diesen Themen gehören auch die Impfungen, allen voran gegen die Masern, die immer wieder in den Medien ihren großen Auftritt haben, weil es Menschen gibt, die Impfungen generell kritisch gegenüberstehen und so, so heißt es, die Allgemeinheit gefährden. Weiterlesen

Text 18: Impfen … ein Thema kosm(olog)ischen Ausmaßes ? (2)

Impfen … wo liegt das Problem ? Ganz woanders ! (1)
Impfen … ein Thema kosm(olog)ischen Ausmaßes ? (2)
Impfen … und nun ? Verstrickt im roten Faden ? (3)

Soll man nun gegen Masern und andere mögliche Erkrankungen impfen, oder soll man es sein lassen ? Welche Folgen hat es zu impfen und welche Folgen hat es nicht zu impfen ? Die Antwort liegt nicht in der regelmäßig aufbrandenden, medialen Diskussion hinsichtlich EINER Impflicht im Allgemeinen und EINER Impflicht gegen Masern im Speziellen. Weiterlesen

Text 19: Impfen … und nun ? Verstrickt im roten Faden ? (3)

Impfen … wo liegt das Problem ? Ganz woanders ! (1)
Impfen … ein Thema kosm(olog)ischen Ausmaßes ? (2)
Impfen … und nun ? Verstrickt im roten Faden ? (3)

Roter Faden ? Gemeint ist der, in einem der vorherigen Texte ausgelegte lange Faden, der als schmaler Grat zwischen den ANDEREN und uns EINEN verläuft. Offensichtlich fällt es uns EINEN schwer diesem Grat zu folgen, ihn gar zu akzeptieren und nicht einzig nach unseren Vorstellungen, für unsere Zwecke allein, zu begradigen. Weiterlesen

Text 16: Masern … ein roter Faden aus Sicht des GANZEN

Es gibt so Themen, die im Grunde ganz einfach nachvollziehbar sind, aber erst durch gesellschaftstaugliche Vereinfachungen das Einfache dermaßen verkomplizieren, dass das Thema in der Öffentlichkeit sehr kontrovers diskutiert wird. Warum dem so ist, soll hier nicht Thema sein, sondern die Vereinfachung des Einfachen, die ALLES immer komplizierter macht, weil die Zusammenhänge scheinbar komplexer Natur sind. Weiterlesen

Text 10: Die Desinformation der Körpergemeinschaft

Oftmals erkennt man im Kleinen, was sich ohne Weiteres auch auf das Größere, wenn nicht gar auf das GANZE an sich, übertragen lässt. Kinder, die auf eine neue Schule wechseln und neue Busverbindungen nutzen, müssen, um dorthin gelangen zu können, sich erst einmal in dieser ungewohnten Situation zurechtfinden und zahlreiche Eindrücke verarbeiten. Weiterlesen

Text 8: Noch einmal Öko-Vampire und andere Blutsauger

Anbei mal wieder ein anschauliches Beispiel dafür, wie wir EINEN, als Menschheit, unterm Strich, die ANDEREN sehen und mit unseren Augen meinen, ihre Welt erkennen zu können, um darauffolgend das vermeinlich Erkannte mit Worten jener Sprache zu vermitteln, mit der wir das Leben aus unserer Sicht erfassen. Weiterlesen

Text 4: Von der Wiege zum Grab (1)

Teil 1: Von der Wiege zum Grab
Teil 2: Das Nötige ist Schicksal, das Mögliche ist Freiheit
Teil 3: Informierte Taten und beziehungslose Daten

Bevor es Sinn macht ein PROBLEM zu lösen, bedarf es der Fragmentierung dieses PROBLEMS in möglichst viele unterschiedliche Probleme, die allesamt Folge des eigentlichen PROBLEMS sind, um überhaupt ein Bewusstsein dahingehend zu schaffen, sich der Lösung des PROBLEMS zu stellen, in Form EINER sich einstellenden Motivation. Weiterlesen

Text 5: Das Nötige ist Schicksal, das Mögliche ist Freiheit (2)

Teil 1: Von der Wiege zum Grab
Teil 2: Das Nötige ist Schicksal, das Mögliche ist Freiheit.
Teil 3: Informierte Taten und beziehungslose Daten

Schicksal, aus dem Wirken des GANZEN heraus, ist die notwendige Austestung der Ordnungsmöglichkeiten, zu denen eine Lebensform imstande ist, hinsichtlich des Einflusses von Unordnung, von Außen zugeführt, wie von Innen her bereits vorhanden. Überwiegt die Unordnung die Ordnungsmöglichkeiten, ohne dass andere Ordnungsquellen zur Verfügung stehen, ist das Schicksal der Lebensform, wie man so sagt, besiegelt. Weiterlesen

Text 6: Informierte Taten und beziehungslose Daten (3)

Teil 1: Von der Wiege zum Grab
Teil 2: Das Nötige ist Schicksal, das Mögliche ist Freiheit.
Teil 3: Informierte Taten und beziehungslose Daten

Damit nicht alles bisher Geschriebene einzig graue Theorie bleibt und Informationen und Daten nicht beide für ein und dieselbe graue Katze gehalten werden, die Nachts ihr schattenhaftes Unwesen treibt, soll der hier verlinkte Text entsprechend Licht in das problematische Thema bringen, verdeutlichend, warum es in der natürlichen Ordnung der ANDEREN keine Probleme gibt, der Mensch aber immer mehr Probleme reaktiv möglich macht.  Weiterlesen

Text 3: Die fabelhafte Geschichte vom Dorfgeist aus der Retorte

Es trug sich zu, wann genau weiß niemand mehr genau, dass sich das Bewusstsein selbst verwirklichen wollte. Es zog umher, probierte aus, ganz Kind, gemeinsam umsorgt von Mutter Natur. Schließlich fand es einen Platz an dem es sich augenscheinlich länger leben ließ. Weiterlesen

Text 2: Wie aus Magie im Laufe der Zeit Maggi wurde

Nicht nur, dass im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausende manche Begriffe ihrer ursprünglichen Bedeutung beraubt wurden und heutzutage ganz andere Bilder im Bewusstsein der Menschen erwecken, als es vor langer, oder auch nicht ganz so langer Zeit mal der Fall gewesen ist. Weiterlesen