Aktuell verfügbare Buchtitel und Preise

Hier der aktuelle Stand meiner lieferbaren Bücher, Ausgaben und Preise sowie Anmerkungen:

Aktuell sind folgende Titel über jede Buchhandlung bestellbar:

  1. Ich LIEBE meinen Tumor (4. Mutation) – TB: 11,99€ / EBook: 6,99€ (harter Kopierschutz)
  2. Ich LIEBE meinen Turmor (5. Mutation) – TB: 8,99€ / EBook: 5,99€ (harter Kopierschutz)
  3. Chrysalis (EIN dissoziativer Roman 1) – TB: 9,99€ / EBook: 4,99€ (weicher Kopierschutz)
  4. Fragmente (EIN dissoziativer Roman 2) – TB: 10,99€ / EBook: 4,99€ (weicher Kopierschutz)
  5. WAHRHEIT (WWW 1) – TB: 7,99€ / kein EBook
  6. WAHRHEIT (WWW 1) – gebundene Ausgabe: 17,99€ / kein EBook – 8 Seiten mehr als in der TB-Ausgabe – ab 08. Dez. 2017 im Handel

In Arbeit sind momentan:

  1. Raub (EIN dissoziativer Roman 3) – voraussichtlich ab April 2018 erhältlich
  2. WAHNSINN (WWW 2) – voraussichtlich ab Februar 2018 erhältlich

Geplant sind:

  1. Zeitgeist (EIN dissoziativer Roman 4)
  2. Wir EINEN (EIN dissoziativer Roman 5)
  3. Die ANDEREN (EIN dissoziativer Roman 6)
  4. WIRRWARR (WWW 3)
  5. Ich LIEBE meinen Turmor (6. Mutation)

FRAGMENTE als E-Book

Ab sofort ist FRAGMENTE: Band 2 auch als E-Book erhältlich. Bis Ende November für 5,99€ und danach für 6,99€. Da ich E-Books nicht sonderlich mag, empfehle ich natürlich die Taschenbuchausgabe – sie fühlt sich einfach besser an und vermittelt eher den dissoziativen Roman aus 42 Geschichten als Gesamtwerk, zumal sie zum Durchblättern und auch Querlesen einlädt.

Gestatten … Apfelmännchen.

Vielleicht kennen Sie mich, bestimmt haben Sie schon einmal von mir gehört. Nein, ich bin keiner dieser Apfelmänner. Die kennen Sie bestimmt. Es sind jene, die silberne, glänzende Äpfel feilbieten, in die schon irgendwer hineingebissen hat … oder sollte ich besser sagen wo schon jemand angebissen hat!? Na ja, Schneewittchen lässt grüßen.
Nun, ich bin einer von denen, die im Kleinen wirken und Großes bewirken können. Moment, hier ist ein Beispiel: Weiterlesen

ANGST !!!

Woher rührt die Angst, die uns EINEN umtreibt? Jene vor der Dunkelheit und jene vor dem Leben – dem Leben mit all den ANDEREN Lebewesen? Wir haben gar keine Angst? Nun, unser gesellschaftlicher Alltag widerspricht dem gehörig, wie ich an zwei bereits zur Sprache gebrachten Themen verdeutlichen mag. Da wäre zum einen das Thema Kunstlicht und zum anderen, zum vorerst letzten Mal, das Thema Impfen. Beide haben mehr gemeinsam als auf den ersten Blick ersichtlich. Beide sind Ausdruck der Dissoziation EINER Spezies, EINE Dissoziation, die in den 42 Kurzgeschichten des sechsteiligen Romans dargelegt wird. Weiterlesen

Ein leibhaftig einfaches Gleichnis, getarnt als EINE vereinfachte Formel

Ich greife manch EINER Geschichte des dissoziativen Romans hiermit mal ein bisschen vor, mich EINER Formel bedienend, die bereits im Rahmen des Goldenen Schnitts zur Sprache kam, und im Grunde mehr Gleichnis denn Formel ist. Gemeint ist der folgende sogenannte Kettenbruch, der PHI beschreibt und der für den Goldenen Schnitt steht. Weiterlesen

Alles Zufall – wenn die Vorgeschichten nicht bekannt sind?!

Es gibt so – Zufälle. Nein, eher sind es “Zufälle“, also Dinge oder Geschehen, die einem einfach so zufallen bzw. sich ergeben. Zufälle sind auch immer wieder Thema in den Kurzgeschichten des Romans. Dabei finden diese Geschichten ihren Weg keinesfalls zufällig in einen der sechs Bände, sondern haben ihrerseits ihre ganz eigenen Vorgeschichten – und manchmal offenbaren sich die Vorgeschichten erst im Nachhinein, nachdem eine Geschichte längst fertiggestellt ist oder aber ein Band veröffentlicht wurde. Weiterlesen

Die Grundidee der 42 Kurzgeschichten

Nach all den Texten, die im Zeitraum von 2012-2016 entstanden sind, nun mal wieder etwas Aktuelles aus dem Jahr 2017:

Was hat es mit dem dissoziativen Roman, bestehend aus 42 Kurzgeschichten, auf sich? Nun, die Idee, die dem Sechsteiler zugrunde liegt, entspringt, zum einen, einem Phänomen der Quantenmechanik und, zum anderen, einem Zitat eines unbekannten Verfassers. Weiterlesen

Gut zu wissen …

Bevor die Idee für den sechsteiligen dissoziativen Roman aus 42 Kurzgeschichten entstehen konnte, hatte ich bereits etliche Texte an anderer Stelle im Netz verfasst, die hier und da in die Kurzgeschichten mit einfließen. 38 davon habe ich nun hier auf der Seite, etwas überarbeitet, wieder veröffentlicht, ergänzt durch aktuelle Texte unter der Rubrik Gedankenfischerei.
Sie alle befassen sich u. a.  mit dem technologischen Fortschritt unserer Spezies und mit ihrer Andersartigkeit gegenüber allen ANDEREN Spezies auf diesem Planeten. Im Grunde beschreiben sie, dass wir Menschen nicht nur den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen, sondern obendrein alle Bäume des Waldes als nur einen Wald ansehen – EIN Teufelskreis, in dem uns das Offensichtliche, aufgrund der Offensichtlichkeit, verborgen bleibt. Sämtliche Interpretationen, des von mir Dargelegten, spiegeln dabei meine eigene Sicht wider und nicht die (An)Sicht jener, deren Worte ich in meinen Texten zitiert oder auf deren Internetseiten ich verlinkt habe. Weiterlesen