Pan(d)em(ie) 2.0 – Planspiele gegen das Individuum

Zu ergründen, wer mit wem wofür seit wann und wie versucht, möglichst viel Profit, Einfluss und Macht aus den Entwicklungen der letzten 12 “pandemischen“ Monate zu gewinnen, gleicht der täglichen Suche nach einer Distel auf einer riesigen Blumenwiese, ohne sich dabei von der Stelle zu bewegen, ohne Blick für das Wetter, ohne sich umzuschauen – nur um im Spätherbst enttäuscht festzustellen, dass keine einzige Distel weit und breit zu sehen ist.

Pixabay

Alternativ empfehle ich stattdessen den hier verlinkten Text, der andere Fragen stellt, Weiterlesen

Ali Baba und weit mehr als nur 40 Beraubte

Auch das Märchen von Ali Baba und den 40 Räubern kommt in die Jahre. Längst gibt es eine moderne Neufassung, nämlich die Mär von Alibaba und den Millionen Glücksuchenden. Es ist dieses die Geschichte eines Superlativs, weshalb das Märchen von einst sein ›chen‹ inzwischen abgestoßen hat, um mehr Eindruck zu hinterlassen. Weiterlesen

Empathie ist EINE runde Sache

Mit jeder weiteren Krebsdiagnose im jeweils eigenen Umfeld EINES Lebens spricht die globale Entwicklung und Verbreitung von Krebs EINE immer deutlichere Sprache. Die Frage, die, damit einhergehend, immer lauter im global(isiert)en Raum steht lautet: Warum sind wir nicht bereit diese Weltsprache, die überall dasselbe Vokabular hat, zu lernen, damit wir endlich verstehen können, was uns unsere Körper zu sagen haben? Weiterlesen