Seine Stimme abgeben

Der argentinische Schriftsteller Jorge Luis Borges sagte „Lesen ist Denken mit fremdem Gehirn“. Nun, ich denke, das trifft die Einzigartigkeit des Lesens von Büchern nicht ganz. Trefflicher klingt: Lesen ist das Probieren fremder Gedanken mit bekannter Stimme – nämlich der eigenen. So wird das gelesene Buch für den Leser mitunter zur sättigenden Nahrung. Weiterlesen

Homo Deus oder Homo Erraticus?

Das Buch HOMO DEUS von Yuval N. Harari verstand es, mich durchweg zu begeistern – und doch enttäuschte es mich zugleich. So ist das lesenswerte Werk der immer deutlicher werdenden Schattenseite unserer technologischen Entwicklung zwar auf der Spur, abzulesen beispielsweise an folgendem Zitat, doch versäumt es, die unbequeme WAHRHEIT über unser Treiben auszusprechen: Weiterlesen