Nicht Science Fiction ist die Zukunft, sondern Life Phiction

Einer “guten Freundin im Geiste“ wegen breche ich noch einmal mit meinem Vorhaben, hier im Blog keine weiteren Texte zu veröffentlichen, da Neues im Grunde nur eine Permutation von bereits Veröffentlichtem wäre. Besagte “gute Freundin im Geiste“ schrieb mir erst kürzlich wieder ins Gewissen, dass ich mit dem Schreiben nicht aufhören sollte. Ich gebe zu, dass ich eigentlich auch gar nicht aufhören will, aber kaum Motivation finde, weil ich die letzten Monate meine Mitmenschen von EINER ganz anderen Seite kennenlernen musste. Gesellschaftstauglicher Tunnelblick und flächendeckende Selbstbelügungen taugen nicht sonderlich, um mit einem Buch oder “neuen“ Texten daherzukommen, nur um festzustellen, dass man die Zeit auch hätte ANDERS verbringen können. Zudem wird der Umgang mit Sprache immer verwirrender, wie der alltägliche Blick in die “offiziellen“ Medien es offenbart. Von willfähriger Zensur ganz zu schweigen.

Weiterlesen

Brief an die Menschheit

Der folgende Text entstammt dem Next Nature Network, dessen Arbeiten und Texte ich schon seit Jahren verfolge. Es ist EINE Plattform, die den Gedanken der Verschmelzung von Natur und Technologie auslotet und zusammenträgt, was zukünftig, durch uns Menschen erwirkt, möglich sein könnte oder möglich sein wird – allerdings ohne je die Worte Energieraub und Kohärenzverlust zu erwähnen.
Der Brief an die Menschheit ist durchaus lesenswert und in mehreren Sprachen verfügbar – doch befürchte ich, dass er nicht in der lebendigen Sprache des Lebens verfügbar sein wird …

 

Liebe Menschheit,

zugegeben, es kommt mir ein bisschen komisch vor, einen Brief an dich zu schreiben. Briefe schreibt man normalerweise an einzelne Personen oder zumindest an eine überschaubare Gruppe von Personen. Nicht gleich an alle Personen auf diesem Planeten auf einmal. Ich bin mir nicht einmal sicher … weiterlesen

2001? 2010? 2100 – das Ende der Menschheit?

Nein, dieser Beitrag stellt keine Fortführung der mit 2001: Odyssee im Weltraum begonnenen und mit 2010: Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen fortgeführten SF-Saga über die Zukunft der Menschheit dar. Er ist vielmehr der Hinweis auf die Zeitspanne, die der Menschheit noch bleibt, um sich als intelligent und zukunftstauglich, als lebensbejahend, zu erweisen, bevor sie, als Lebewesen, endgültig von der Erde zu verschwinden droht – was geschehen dürfte, sollte sie an ihrem bisherigen Treiben wie gewohnt weiter festhalten. Weiterlesen